Obgleich Weihnachten ein christliches Fest ist, geht sein Ursprung weiter zurück, als das Christentum alt ist.

Er liegt im Fest der Wintersonnenwende, welches um den 25. Dezember fällt.

Um das Jahr 500 vor Christus begangen die Römer am 25. Dezember den Geburtstag ihres Sonnengottes Sol, während die Germanen das Julfest zelebrierten.

Der Name Jul bedeutet in skandinavischen Sprachen noch immer Weihnachten.

Auf die unterschiedlichen Festivitäten um den 25. Dezember sollten die Menschen auch noch 400 Jahre nach Christi Geburt so hartnäckig bestehen,

dass selbst die Kirchoberhäupter sie davon nicht aufhalten konnten.

Die Kirche entschloss sich aus diesem Grund strategisch vorzugehen, da sie weitere Heiden für das Christentum anwerben wollten.

Sie billigten daher die Feierlichkeiten, aber kreierten einen anderen Grund.

Aus dem Fest zur Wintersonnenwende wurde nun am 25. Dezember der Geburtstag von Jesus.

Dieser ist laut diverser Historiker in Wirklichkeit vermutlich im Herbst geboren worden.

 

fenster-0034.gif von 123gif.de

 

Quelle: Weihnachtsgedichte.net