Jährlich veranstaltet der PSK einen Länderpokal, bei dem die PSK Mitglieder in der IGP, FH und BH/VT starten können. Als Pilotprojekt wurde auch die I-BGH angeboten.

Katrin Stecker meldete sich in der IGP 3 mit Birdy Spite of all an. Zur Unterstützung begleitete Claudia sie. Damit es nicht zu langweilig wir, meldete Claudia Cardhu in der BGH 3 und Behla in der BGH 1 an. Für Behla sollte es eine Prüfungserfahrung werden, da sie ja doch noch recht nervös wird in der Prüfung.

Die Temperaturen waren sehr hoch, schon am Morgen hatten wir weit über 20 Grad, bis zum Mittag waren es sonnige 30 Grad.

Katrin konnte am Samstag mit Birdy in der Fährte mit 99 Punkte gut vorlegen. Auf dem Platz ging es dann mit den Unterordnungen der Begleithundprüfung und IBGHs weiter.

Wir waren gespannt , ob die Behla heute ihr Potenzial zeigt, oder wieder nervös rumbellt. Und Behla lieferte ab. Sie lief toll konzentriert und erhielt vom Leistungsrichter Matthias Hallermann 92 Punkte.

Im Anschluss lief Claudia mit Cardhu in der IBGH3,  als Variante zogen sie die Nummer 3. Cardhu kämpfte mit der Hitze, aber dennoch zeigte er eine gute Arbeit. So konnte er am Ende 91 Punkte erhalten.

Leider ging es Birdy am Sonntag nicht gut, eine Ohrenentzündung machte ihr zu schaffen und das machte sich in der Unterordnung deutlich. So konnte sie nicht ihr gutes Potenzial zeigen und erreichte nur 65 Punkte. Katrin entschied sich dann ,  zum Tierarzt zu fahren,  um die Ohren kontrollieren zu lassen.

Ein aufregendes Wochenende ging zu Ende. Leider konnte Katrin somit nicht die Qualifikation zur DM PSK erreichen. Claudia war mit ihren beiden Ergebnissen sehr zufrieden.

Unser Angelika startete am 28.5.22 auf der LM THS mit ihrem Fabio Black im Vierkampf 2.

Die Unterordnung lief gut und sie konnte sich 51 Punkte sichern. Bei den anschliessenden Läufen, zeigte das Team sehr gute Läufe ohne Fehler. So konnte sich Angelika mit Fabio den Seniorenlandesmeistertitel sichern und auch die Fahrkarte zur SGSV Meisterschaft in Welzow sichern.

 Beim CSC Wettkampf startete Angelika im Team "Belgier und Co". Auf Bahn 1 sind Angelika und Fabi immer klasse und konnten 2 fehlerfreie Läufe zeigen.  Am Ende konnten die Mannschaft den Landesmeistertitel erringen.

Wir freuen uns,  dass Angelika unseren Verein auf der SGSV Meisterschaft vertritt.

Bevor das Jahr zu Ende geht, haben wir im Verein noch eine Prüfung abgehalten.

Klein aber fein war unser Motto. So konnten in der FH 1 und 2 gestartet werden. Monika mit Chico erreichten 9 Punkte und Katrin ihr Bjarny fährtete sich gut durch die FH2, aber die Gegenstände waren nicht so sein Thema. Immerhin gab es noch 74 Punkte.

Katrin startete mit Birdy in der IGP 2 und konnte 92 Punkte in der Fährtenarbeit erreichen.

Auf dem Platz zeigten sich Bella,  Fabi und Cardhu in den BGH Stufen und konnten hier auch gute Leistungen zeigen. Katrin erreichte mit Birdy 91 Punkte in ihrer Unterordnung. Im Schutzdienst zeigte Birdy noch nicht ganzes Potential, aber auch hier konnte sie bestehen, so dass nun bis zum Frühjahr auf die IGP 3 gearbeitet wird.

Es war ein schöner Abschluss für unsere Sportler und wir trainieren nun weiter für die nächsten Prüfungen.

am 2.4.22 fand unsere Frühjahrsprüfung statt.

Ergebnisse:

Henning Rudloff  mit Juma vom Domäneland:  FH 1  94 Punkte

Nadine Paschke mit Bolle:  BH/VT - bestanden

Angelika Lamberg mit Knut:  IBGH 1 - 78 Punkte

Andreas Keller mit Ella: IBGH 1 - 74 Punkte

Angelika Kaltwasser mit Fabio Black von Arekona: IBGH 2 - 81 Punkte

Claudia Wagner - Lecoutré mit Bellatrix-Lestrange von Blackmoore: IBGH 1 - 88 Punkte

Claudia Wagner - Lecoutré mit Växjö-Cardhu von Blackmoore: IBGH 3 - 87 Punkte

 

 

"Hunde sind nicht unser ganzes Leben, aber sie machen aus unserem Leben ein Ganzes“

 

Am 17.4.21 ging nach 15 Jahren und einer langen THS Karriere Adenike-Aruna über die Regenbogenbrücke. Ihr bester Freund und THs-Partner Yukon folgte ihr ebenfalls am 22.07.21 mit über 15 Jahren.

Wir sind sehr traurig, aber auch glücklich, dass wir 15 Jahre gemeinsame Zeit verbringen konnten.

 

Yukon

  *08.06.2006

  † 22.07.2021

 

Jetzt, da ein wenig Zeit vergangen ist kann ich auch darüber reden. Übrigens habe ich auch einen richtigen Namen nämlich

Enox des sauteurs  belges

den haben sich nur wenige merken können und er ruft sich auch bescheuert. Und für den Eintrag in der Leistungsurkunde viel zu lang.

Zurückblickend kann ich mit Recht sagen es waren schöne und manchmal auch anstrengende 15 Jahre. Ich habe mit Frauchen viel erreicht und dafür bin ich dankbar.

So stehen 54 Vierkämpfe (1-3), 36 Geländeläufe  und 21 Starts im CSC auf meiner Erfolgsliste. Insgesamt konnte ich 5-mal an der dhv- Meisterschaft teilnehmen und hatte zweimal den 1. Platz im 2000 m Geländelauf  und einmal den 3. Platz im VK3. Im Jahr 2018 wurde ich aus dem aktiven Leistungssport in den Ruhestand verabschiedet. Da ja bereits der Nachfolger Fabio aktiv im Sportgeschehen arbeitete, konnte ich in aller Ruhe und ohne Stress meinen Ruhestand genießen. Von da an habe ich mit Herrchen viel Zeit verbracht. Wir passten vom Alter gut zueinander.

Ich erinnere mich auch gerne an die Zeit, die wir alle gemeinsam verbringen durften. Am schönsten waren immer die Urlaubsreisen  in „aller Herren Länder“ die uns immer viel Neues und interessantes brachten.

„Aber wie sagt man so schön, alles hat seine Zeit.

Jetzt leuchte ich am Himmel als Stern und passe auf euch auf.

„Hunde kommen in unser Leben, um uns das Lieben zu lehren und sie gehen, damit wir lernen, mit dem Verlust zu leben. Ein neuer Hund ersetzt niemals einen alten Hund. Er weitet lediglich unser Herz.” Autor unbekannt

Das Zitat ist nicht von mir aber es stimmt.