Unsere letzte Prüfung fand am 7.12.19 statt.

Dabei konnten wir am Morgen gleich zum Feld fahren, um die gemeldeten Fährten abzusuchen.

Katrin Stecker startete in der FH 2, Angela Mai in der IGP 3, Monika Boschan hatte eine V-FH gemeldet und Katrin Peter startete in der FPR2 mit Bjarny.

Alle suchten erfolgreich und konnten ihr Ziel erreichen. Katrin mit Udo erreichten 97 Punkte.

Angela legte für die IGP3 schon mal 100 Punkte in der Fährte vor. Monika erreichte 88 Punkte und Katrin mit Bjarny 85 Punkte.

Auf dem Platz angekommen, ging es mit den Unterordnungen los. Henning und Claudia starteten in der BGH1. Cardhu lief trotz seines Liebeskummer eine gute Unterordnung. Mit der läufigen Bella war der Tag nicht so einfach. Aber am Ende erhielten wir vom Leistungsrichter Klaus Peter Hartung 94 Punkte. Henning zeigte ebenfalls eine sehr gute Unterordnung und erhielt 91 Punkte.

Angela erlief mit Donna 90 Punkte und im anschliessenden Schutzdienst erzielte sie 85a Punkte. Vielen Dank an Felix Wutke, der uns als Helfer zur Verfügung stand.

Eine schöne Prüfung konnten wir verbuchen und am Abend trafen wir uns alle zur Weihnachtsfeier, dort gab es die Ergebnisse zu feiern.

2020 werden wir Anfang März wieder eine Prüfung anbieten.

 

Während Christian sich mit Cardhu auf das Fährtenwochenende in Lübben vorbereitete, fuhr Claudia in Richtung Wesel. Dort fand die dhv Meisterschaft im THS statt. Dieses Jahr war sie als Betreuer und Schlachtenbummler für Henning Rudloff, Kathrin Salzwedel und Maik Mosler und all die anderen Sportler aus dem Landesverband vor Ort.

Für Christian ging es Samstag Mittag an die FH2 Fährte, als Schlachtenbummler waren Kathrin und Angela vor Ort. Daumen gedrückt haben wir alle. Leider zeigte Cardhu sein Können nicht, und erhielt nur 12 Punkte.

Während dessen starteten am Morgen in Wesel unsere Geländeläufer im 2000m und 5000m Lauf. Kathrin konnte eine sehr gute 8.04 min erlaufen und das Anfeuern von Ilona und Claudia gab dem Team nochmal Kraft für einen letzten Sprint.

Josephine Knobloch unsere Jugendliche aus dem Landesverband errannte sich eine tolle Zeit von  7:51 min im 2000m Lauf. 

Ab 11.30 Uhr begannen die Unterordnungen auf dem Platz.

Henning und Maik waren zur gleichen Zeit dran. Das machte die Sache für Claudia einfach. Sachen halten, letzte Tipps geben, einstellen und dann konnten die Fotos von den beiden synchron geknipst werden.

Henning und Juma zeigten eine schöne Unterordnung, dafür erhielten sie 52 Punkte.

Maik seine Cara war beeindruckt von der Stadionatmosphäre, konnte am Ende aber mit sauberen technischen Übungen 54 Punkte erlaufen.

Sportfreundin Kerstin Hoffmann konnte mit Celly leider nur 46 Punkte erlaufen.

Am Sonntag ging es dann ab 7:15 Uhr in die Läufe, hier stand Claudia wieder beiden Sportlern und Etienne zur Seite, Rucksack halten, Getränke reichen, Lauftechnik nochmal erinnern, hinterher rufen und sich über fehlerfreie Läufe freuen.

In Lübben begann der Tag für Christian und Cardhu ebenfalls früh. Bei der Auslosung zog Christian wieder eine Fährte um 12.30 Uhr. Wir drückten alle die Daumen, aber so richtig lief es auch heute nicht. Cardhu erhielt auch am Sonntag nur 12 Punkte. Insgesamt waren die Punktzahlen der Fährten nicht hoch, am Ende sollte keiner Sportler die Quali für die SGSV Meisterschaft erhalten.

Angela und Kathrin waren wieder mit vor Ort.

Am Nachmittag war dann bei beiden Veranstaltungen die Siegerehrung.Während Christian sich in kleiner geselliger Runde einfand, marschierten in Wesel über 350 Sportler ins Auestadion und die Siegerehrung dauerte ein wenig länger.

Henning wurde Vize Deutscher Meister im Vk 2 mit 254 Punkten.

Maik wurde ebenfalls Vize Deutscher Meister  im VK3 und konnte sich gegen 10 Sportler in seiner AK behaupten. Etienne konnte in seiner Jugend AK ebenfalls den Vize Deutschen Meister erzielen.

Bekanntlich ist ja nach der Meisterschaft vor der Meisterschaft und beim gemeinsamen Abendessen schmiedeten die anwesenden Sportler schon wieder Pläne für das Training in der neuen Saison.

Auch Christian war beim Auswerten des Wochenendes mit Matthias wieder positiv gestimmt und arbeitet weiter mit Cardhu und der kleinen Bella an der Fährte.

 

Frühjahrsturnier  2019 im HSV Ahrensfelde

Auch in diesem Jahr veranstaltet der HSV ein zwei tägiges Frühjahrsturnier. Von Frühling haben wir nicht so viel gemerkt. Es war sehr kühl.

 Es traten 9 Vierkämfer 1-3 an, DK 2, GL 3, BH 1  und Blindhund mit Ina und Laika, Hier war ich sehr fasziniert. Laika war wirklich blind. Sie passte sich sehr ihrem Frauchen an. Es war ein Erlebnis zu sehen, wie die Beiden sich gegenseitig ergänzten. Vorprüfung A und B 3 Starter und Fun-Shorty 4 Mannschaften

Gerichtet, wie immer sehr gerecht, hat Claudia Wagner.

Am 4.5.19 traten  von unserem Verein Corinna mit Emilia in der Vorprüfung A und im GL 2000 m an.

Angelika mit Fabio im VK 2 und im Fun- Shorty.

Am 5.5.19 traten von unserem Verein Henning mit Juma im VK 2 und im CSC an. Wobei hier die Konstellation gemischt war. Henning ist auch Mitglied im HSV Zepernick.

Aber sagen möchte ich auch, dass die Kraniche  an diesem Wochenende überall hin geflogen sind. So, Christian mit Cardhu und Katrin mit Udo zur Landesmeisterschaft beim PSK.

Angela mit Donna zur Weltmeisterschaft nach Ungarn. .

Nun wieder zu Ahrensfelde. Corinna bestand mit Emilia die Vorprüfung A ohne Probleme. Anschließend startete sie im GL 2000m, es war das erste Mal, mit einer hervorragenden Laufzeit.

Angelika war dann anschließend mit Fabio in der UO VK 2 dran. Fabio, diese keine Mistmade, war wohl an diesem Tag nicht so gut drauf. Wie sagt man, das hat er ja noch nie getan. Ich fand es ehrlich nicht so gut. Aber seine Läufe hat er super und ohne Fehler absolviert.

Auch beim Shorty war Smilla interessanter als Frauchen. Beim zweiten Lauf musste er schauen, wo Smilla gesessen hat. Es roch wohl sehr gut. Es wäre sonst ein guter und fehlerfreier Lauf mit einer guten Zeit geworden. Schade!

Ja, was soll es, wir müssen verstärkt an diesen Problemen arbeiten. Es wäre ja auch sonst langweilig. Trotzdem ist Fabio ein sehr liebenswerter Hund und er kann es ja auch.

Insgesamt war es ein schönes kleines Turnier, mit guter Organisation. Die Küche hat unsere Wünsche auch alle erfüllt. Vielen Dank euch Ahrensfeldern. Wir kommen gerne wieder.

Zu dem Start am 5.5. kann ich nichts berichten. Ich war nicht da.

Ich denke aber, ihr könnt die Ergebnisse und Bilder im Internet sehen.

Eure Angelika

 

nachtrag vom 5.5. von Admin:

Henning konnte mit Jum einen sehr guten Vierkampf 2 zeigen. 55 Punkte in der UO und insgesamt 256 Punkte ist ein tolles Ergebnis.

Beim CSC hat Rike die Mannschaften gut eingeteilt. Henning startete in der Mannschaft "Herren der Schöpfung" und sie lagen doch hinter der Frauenmannschaft, die zwei tolle und schnelle Läufe zeigten.

 

 

 

Unsere Mitglieder waren an diesem Wochenende in alle Richtungen ausgeflogen und es war für uns alle ein aufregendes Wochenende.

Corinna, Angelika und Henning starteten beim THS - Turnier beim HSV Ahrensfelde am 4 und 5. Mai. Hier gibt es einen gesonderten Bericht.

Am gleichen Tag fand die LGA beim PSK statt. Hier waren Christian mit Cardhu und Katrin Stecker mit Udo am Start der FH2.

Katrin konnte ganze 100 Punkte an diesem Tag mit Udo erreichen und damit das tagesbeste Ergebnis.

Christian und Cardhu erreichten 93 Punkte und sicherten sich den 3. Platz. Christian war sehr zufrieden mit Cardhu, der Jungspund ist gerade mal 3 Jahre und läuft schon so lange Fährten. Katrin und Christian haben sich damit für die DM FH beim PSK qualifiziert.

Am Sonntag startete Christian mit Cardhu in der BH. Leider sind beide in Sachen Unterordnung nicht so ein Team wie auf der Fährte. Sie erreichten nur den 4. Platz. Beide haben sich versprochen, ihr Augenmerk nun lieber auf die Fährte zu legen, denn die DM wollen sie als Team bestreiten.

Am anderen Ende der Welt sozusagen, also um genau zu sein in Ungarn, ging Angela Mai mit Donna del Pais Baviera an den Start auf der Weltmeisterschaft des Dobermannclubs. Beide gingen erstmals an Start auf der WM, entsprechend aufgeregt war Angela sicherlich.

Von 49 Teilnehmern erreichte sie einen sehr guten 14.Platz mit  264 Punkte (91/92/81). Wir sind mächtig stolz auf das Team, dass sie so eine Meisterschaft bestritten haben. 

Aktiv geht es in den nächsten Wochen auch weiter. Unsere THS-ler bereiten sich auf die Landesmeisterschaft vor und hoffen einen Startplatz auf der SGSV Meisterschaft zu ergattern. Und für Katrin und Christian geht die Fährtenarbeit weiter, damit beide für die DM fit sind.

Claudia hat sich mit Cardhu für die DM THS im August beim PSK qualifziert und muss bis dahin ebenfalls mit Cardhu weiter trainieren. Ganz nebenbei ist dann auch bei Claudia und Christian die junge Bellatrix Lastrange von Blackmoore eingezogen und wird in alle Trainingseinheiten natürlich mit einbezogen.

 

Beim HSV Forst starteten unsere Mitglieder in diesem Frühjahr auch wieder.

Kathleen und Luis gingen im Geländelauf an die Strecke. Claudia verknief sich den 5000m Lauf, da sie am Sonntag im Halbmarathon starten wollte.

Daher ging das Team nur im Vk2 an den Start. Auch Henning fand den Weg nach Forst und startete mit Juma im Vk2

Nach einigen Startschwierigkeiten und zeitlichen Verzögerungen gingen die Geländeläufer an den Start.

Kathleen lief die 5000 m leider allein, kein weiterer Starter war gemeldet. Aber nach 25:05 min war sie im Ziel. Luis konnte sich mit einer tollen Zeit die zweite Quali im 2000m Lauf für die LM holfen.

Bei den Unterordnungen konnten Claudia und Cardhu eine tolle Unterordnung zeigen und erhielten 59 Punkte. Henning konnte ebenfalls mit Juma eine gute Vorführung zeigen und erhielt 58 Punkte.

Bei den Läufen konnten beide Teams fehlerfrei absolvieren. Der Cardhu hörte auf das Kommando ran im Slalom sehr gut und brachte Frauchen im Ziel doch zu Fall. Zum Glück ist nicht viel passiert.

Am Ende des Tages konnten beide Teams die Qualis für den Aufstieg in den VK3. Henning konnte auch die Quali für die LM einholen.