Der wichtigste Tag in Schweden ist der 13.12. der Tag des Luciafestes. Lucia ist ein junges Mädchen, das ein weißes Kleid mit rotem Gürtel und auf dem Kopf einen Krnaz mit brennenden Kerzen trägt,  die allerdings heute durch elektrische Kerzen ersetzt sind. Die Lucia wird in Familien gewählt, aber auch in Schulen und Kindergärten und führt dann eine Art Prozession weiterer junger Mädchen und Frauen an. Zusammen singen sie das bekannte italienische Lied "Santa Lucia."

Der Gedenktag der heiligen Lucia ist tatsächlich der 13. Dezember, sie ist die einzige katholische Heilige, der im protestantischen Skandinavien noch gedacht wird.

Viele führen den Namen Lucia auch auf das  heidnische Sonnenwendritual zurück. Das lateinische Wort für Licht ist lux, viele Jahrhunderte dachte man, dass der 13. Dezember der kürzeste Tag des Jahres sei und die Macht von Luzifer besonders groß.

Aus Luzifer wurde schließlich das Wort lus, und das bedeutet Ungeheuer. Diese Lusse spuken in der Nacht der Wintersonnwende herum, die daher in Schweden nicht nur lucianatt (Lucianacht), sondern auch  lussanatt genannt wird.

Diesen lusse verdankt ein süßes Safrangebäck seinen Namen, der traditionell an dem Tag gegessen wird.

Bei unserem letzten Training wird es die leckeren Lussekatte mit einem leckeren Glögg auch geben.

Zutaten:

200g Margarine

1/2l Milch

50g Hefe, 1 TL Salz

100g Zucker

2 Eier, ca 1,5 kg Mehl

1/2 - 1g Safran

1 Ei zum Bestreichen und Rosinen zum Dekorieren

 

Margarine in einem Topf schmelzen. Milch hinzugießen und leicht erwärmen. Safran zusammen mit 1 TL Zucker im Mörser zerstoßen.

Die Hälfte des Mehl in eine Schüssel geben und in eine Mulde die Hefe reinbröseln. Lauwarme Milch und Zucker hinzufügen und alles mit dem Holzlöffel rühren, dann die Eier und das restliche Mehl hinzufügen und alles mit der Hand zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

Den Teig 1 Stunde ruhen lassen, Teig noch einmal druchkneten und 10 cm lange nicht zu dünne Würste rollen und dann zu einem S formen.

Die Lussekatte auf ein Blech legen, noch einmal kurz gehen lassen und dann mit Ei bestreichen und  Rosinen verzieren. Die Lussekatte 8 -10 min bei 200 Grad backen.